• test

  • You are currently browsing the archives for the 360° Neuseeland News category.

    Buchvorstellung

    Für immer Neuseeland - DER Informationspool für Auswanderer vom Auswanderungsexperten und Neuseeland Blog Autor Peter Hahn

          
    Für immer Neuseeland: Erfolgreich auswandern. Fakten, Tipps & Auswanderer-Porträts

    Archive for the ‘360° Neuseeland News’ Category

    Im August fand in Auckland die alljährliche Immigration Law Conference statt, bei der Immigrationsminister Nathan Guy und sein Team die Immigrationsberater sowie zahlreiche Anwälte des Landes über die neusten Trends und Zukunftsaussichten informiert hat. Auch der langjährige deutsche Immigrationsberater Peter Hahn, ehemaliger Rechtsanwalt aus Berlin, war im Zuschauerraum. „Es wird zwei Tage lang gesprochen, aber ich kann alle beruhigen, bahnbrechende Änderungen bei der Einwanderung für meine deutschen Kunden gibt es nicht!“ read more

    Die Pläne verdichten sich, dass Daimler demnächst vier bis fünf Mitarbeiter für die Daimler FleetBoard in Auckland einstellen wird. Das hundertprozentige Tochterunternehmen von Daimler in Stuttgart arbeitet an GPS-Systemen für Fahrzeugflotten, um Logistik und Ökonomie besser kontrollieren und steuern zu können. „Es gibt immer wieder deutsche Unternehmen, die Teile ihrer lokalen Arbeitsbereiche ins Ausland verlegen, wenn es sich um ortsunabhängige Tätigkeiten handelt. Gerade im Bereich Programmierung ist das nicht ungewöhnlich“, erklärt Neuseeland-Experte Peter Hahn. read more

    Studenten-Visum als Einreisemöglichkeit?

    11. April 2011 00:43
    posted by Peter Hahn

    Erst kürzlich ging der Fall einer chinesischen Studentin in Neuseeland durch die Presse. Sie studierte zunächst Englisch, später Betriebswirtschaftslehre an der Auckland University of Technology, zahlte 40.000 Dollar Gebühren, bis die Einwanderungsbehörde heraus fand, dass sie gar kein Student Visa besaß und sich illegal in Neuseeland aufhielt. Nun steht sie ohne Abschluss kurz vor der Ausweisung.

    read more

    Japan und der NZ$

    00:30
    posted by petert

    Die furchtbare Katastrophe in Japan hat wieder einmal die starke Korrelation des neuseeländischen Dollars zu den Weltbörsen gezeigt. Innerhalb weniger Stunden fiel der NZ$ gegen alle Weltwährungen. Ereignisse wie das Erdbeben in Japan  ziehen in den Weltmärkten fast immer das gleiche Verhaltensmuster nach sich: panikartige Verkäufe von Anlagen die ein höheres Risiko haben, wie Aktien, Rohstoff-Derivate, usw. – aber eben auch den NZ$ der ebenso wie der AU$ als riskante Währung in solchen Situationen abverkauft wird.

    Dies hat in aller Regel 2 Gründe: die Informationen zu dem betreffenden Ereignis sind oft nicht transparent und zum Zweiten sind die Auswirkungen des Ereignisses nicht sofort absehbar.

    Wenn man das Unglück in Japan betrachtet, sind die Auswirkungen des verheerenden Erdbebens auf die drittgrößte Industrienation nicht absehbar. Auch wenn wir bereits Stunden nach dem Beben bereits die ersten Analysen und Prognosen erhielten, sind diese dennoch mit vielen Fragezeichen behaftet.

    Die Informationen zu dem nachfolgenden Reaktorunglück werden weltweit mit Skepsis betrachtet, da sowohl die japanische Regierung als auch die Betreiberfirma ein Interesse daran haben, die Auswirkungen und das wahre Ausmaß der Katastrophe herunterzuspielen. 

    In der Folge reagierten die Weltbörsen sofort mit dramatischen Abverkäufen.  Der Dow Jones fiel um fast 600 Punkte. An der japanischen Börse wurden innerhalb von 2 Tagen 720,000,000,000 US$ ausradiert! 

    Die untenstehende Chart zeigt den Verlauf des NZ$ gegen den Euro. Der NZ$ war nach dem Beben in Christchurch schon unter Druck aber die Kurve zeigt, dass das Beben Japan eine wesentlich größere Auswirkung auf den NZ$ hatte. 

     chart

    Während in Japan Hundertausende obdachlos sind und vor einer ungewissen Zukunft stehen, Zehntausende noch vermisst werden, sind die Weltbörsen bereits wieder zur Tagesordnung übergegangen: Wall Street, FTSE, die asiatischen Börsen als auch die neuseeländische und australische Börse sind bereits wieder im grünen Bereich – betrachtet man historische Daten, ist es nur eine Frage der Zeit bis auch der NZ$ sich wieder erholt.

    (Der obige Artikel stellt in keinem Fall eine Empfehlung zum Investment, sondern lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.)

    Spenden für Christchurch

    1. März 2011 22:33
    posted by Elke Boevers

    Wer spenden möchte findet hier eine staatliche Webseite, der man vertrauen kann: http://www.christchurchearthquakeappeal.govt.nz/

    Ebenso die Spendenseite vom Roten Kreuz http://www.redcross.org.nz/donate

    360 Grad Neuseeland wird 20% der Einnahmen aus dem Erlös der Abos und des Anzeigengeschäfts spenden: http://www.360grad-neuseeland.de/

    Erdbeben in Christchurch

    22. Februar 2011 13:28
    posted by Elke Boevers

    Live Meldungen von 360 Grad Neuseeland über http://www.facebook.com/pages/Neuseeland360/130032107007967

    Neuseeland ist bekannt für verrückte adrenalin-treibende Freizeitaktivitäten. Eine weitere Kuriosität dieser Art ist das Fly by Wire in der Berglandschaft bei Queenstown.

    Erfunden vom Neuseeländer Bob Benson ist eine Art Rakete in 105 Meter Höhe an einem zwei Zentimeter dicken Drahtseil zwischen zwei Bergen aufgehängt, an dem die Rakete wie ein Pendel mit einem weiteren Drahtseil befestigt ist. Die Rakete kann sich dadurch mit einer Geschwindigkeit von bis zu 170 Kilometern völlig frei bewegen.

    Der “Pilot” wird festgeschnallt und kann das mit einem Propeller von etwa einem Meter Durchmesser motorisierte Gefährt frei manövrieren. Ein Flug mit einem der schnellsten Fahrgeschäfte der Welt dauert ca. 6 Minuten und kostet 189 NZ$ pro Flug.

    Ein Video dazu gibt es hier:

    Übernommen aus http://www.360grad-neuseeland.de/

    Eine ausgefallene Idee, ernsthafte Diskussionen und Prüfungen der rechtlichen Lage – schon bald könnten Luxus-Krankenhäuser und Altenheime für Neuseeländer auf den kleinen pazifischen Inseln wie Niue, Tokelau oder den Cook Islands gebaut werden. Vorangegangen war eine Debatte des Parlaments, wie den kleinen Inseln wirtschaftlich unter die Arme gegriffen werden und man die stetige Bevölkerungsabnahme eindämmen könne. Vorsitzender VinceMcBride trug nun diesen neuesten Vorschlag einem Gremium des Außenministeriums und Wirtschaftskommittees vor.

    read more

    Neuseelands Bevölkerung wächst

    23. November 2010 06:16
    posted by Elke Boevers

    Nach einer Mitteilung von Statistics New Zealand ist die Einwohnerzahl von Neuseeland zwischen Oktober 2009 und September 2010 um 49.400 (1,1%) auf 4.380.700 Personen angestiegen. Dabei ist der Zuwachs mit 35.400 Personen auf den Überschuss von Geburten über die Sterbefälle zurückzuführen, mit 13.900 Personen auf den Einwanderungsüberschuss.

    Im gleichen Zeitraum waren 50% der männlichen Bevölkerung älter als 35,5 Jahre, während 50% der weiblichen Bevölkerung älter als 37,7 Jahre waren. Im Laufe der letzten zehn Jahre ist das mittlere Alter (Medianwert) der männlichen Neuseeländer um 1,9 Jahre, das der weiblichen Neuseeländer sogar um 2,5 Jahre angestiegen.

    Nach den Schätzungen von Statistics New Zealand wird alle acht Minuten ein Neuseeländer geboren während nur alle 18 Minuten ein Neuseeländer stirbt.

    Entnommen aus: http://www.360grad-neuseeland.de

    ereits kurz nach der Bekanntgabe, dass Prinz William seine langjährige Freundin Kate Middleton heiraten wird, haben die britischen Buchmacher die ersten Wetten gestartet, welches Ziel das Paar auf seiner Hochzeitsreise ansteuern wird.

    Auf der Liste der möglichen Ziele ist auch Neuseeland mit aufgeführt. Da die Hochzeit im britischen Frühjahr oder Sommer des kommenden Jahres stattfinden soll, passt dies zeitlich gut zum Rugby World Cup, der 2011 in Neuseeland stattfinden wird.

    read more