• test

  • You are currently browsing the archives for the Fundgrube & Seltsames category.

    Buchvorstellung

    Für immer Neuseeland - DER Informationspool für Auswanderer vom Auswanderungsexperten und Neuseeland Blog Autor Peter Hahn

          
    Für immer Neuseeland: Erfolgreich auswandern. Fakten, Tipps & Auswanderer-Porträts

    Archive for the ‘Fundgrube & Seltsames’ Category

    Die Schafmafia in Europa

    6. Oktober 2012 00:33
    posted by Elke Boevers

    Das Strafblog.de berichtet, dass in den letzten Monaten hunderte von Schafen in den Niederlanden geklaut worden sind. Allein im Bereich Nijmwegen sollen es letzte Woche 41 Stück gewesen sein. Die niederländische Polizei spricht von einer richtigen Schaf-Mafia, die da ihr Unwesen treibe. Seit April seien schon mehr als 500 Schafe verschwunden.

    Es sei nicht leicht, hunderte Schafe abzutransportieren, wird eine Polizeisprecherin zitiert, und deshalb müsse man von organisierter Kriminalität ausgehen. Die Preise für Hammel- und Lammfleisch seien binnen eines Jahres um 15 Prozent gestiegen. Ein einzelnes Schaf bringe im Schnitt 140 Euro ein, was auch daran liege, dass Länder mit traditioneller Schafhaltung wie Australien und Neuseeland immer weniger Fleisch produzierten.

     

    Soweit richtig. Neuseeland steigt von Schafen auf Rinder um.

    Aber es werden auch in Neuseeland ständig Schafe gestohlen. Pro Schaf gibt es in Neuseeland rund 100 neuseeländische Dollar.

    Legendär wurde der Diebstahl von 14 Schafen in einem Mazda 626.  Der Polizei von Hastings fiel damals das mit Schafen vollgestopfte, überladene Auto auf. Nach einer wilden Verfolgungsjagd konnten zwei der vier Viehdiebe, die neben den 14 Schafen im Auto waren, zu Fuß entkommen.

    Die Täter wurden dann wegen unerlaubtem Betreten von Weiden und Misshandlung von Schafen angeklagt.

    Ja, es ist das, wonach es klingt.

    Der Kakapo ein seltsamer Papagei

    14. September 2011 00:05
    posted by Elke Boevers

    GEO.de bietet einen MP3 Download zum Kakapo.

    Der Kakapo ist einer der seltensten Papageien der Welt, der seltsamste überdies: Er spricht nicht, fliegt nicht, und Sex hat er nur durch Zufall.

    Den MP3 Download findet ihr unter:

    http://www.geo.de/GEO/heftreihen/geo_special/61804.html

    Hättet ihr gerne einen Hund?

    14. Juli 2011 09:37
    posted by Elke Boevers
    Bildschirmfoto 2011 07 14 um 10.39.18 150x150 Hättet ihr gerne einen Hund?

    Doggelganger

    Neuseeländer haben eine Hundesuchmaschine erfunden. Über ein Foto (oder einen Gesichtsscan per Webcam) einer Person, wird der ideal passende Hund berechnet und angezeigt. Probiert es aus.

    Kein Scherz: http://www.doggelganger.co.nz/

     

    Der Hobbit – wann gehts denn nun los?

    31. Januar 2011 06:03
    posted by Elke Boevers

    Das Wochenblatt schreibt:

    Am 14. Februar steigt in Neuseeland der Drehbeginn des 2-Teilers “Der Hobbit”, basierend auf dem Tolkien-Klassiker “Der kleine Hobbit”.

    Mehr unter: http://www.wochenblatt.de/nachrichten/freising/regionales/Drehbeginn-von-Der-Hobbit-steht-bevor;art1178,31833

    Ein anderer Artikel sagt Peter Jackson krank, Start der Dreharbeiten um ein paar Tage verzögert.

    http://www.herr-der-ringe-film.de/v3/de/news/tolkienfilme/news_62720.php

    Schauen wir wann es denn losgeht.

    Polizist erwischt Raser zweimal

    12. Januar 2011 06:09
    posted by Elke Boevers

    Das ein Raser zweimal erwischt wird ist keine Seltenheit, dass es der selbe Polizist ist, der ihn erwischt … das ist schon seltener. In diesem Falle wurde der Raser, ein Geschäftsmann, das erste Mal vor zwei Jahren vom Polizisten Andy Flitton in London erwischt. Nun kann man sich im Neuseeland Blog denken wie es weiter geht, Andy Flitton wanderte nach Christchurch aus, um dort als Polizist zu arbeiten und erwischt den ebenfalls ausgewanderten rasenden Geschäftsmann aus London ein zweites Mal.

    Schauen wir wie es weiter geht.

    Wird der Hobbit doch anderswo gedreht?

    23. Oktober 2010 05:25
    posted by Elke Boevers

    Dieses Thema verfolgt uns neben seltsamen Apfelgeschichten, Schafen und Kühen und diversen anderen Themen durchgehend. Wir könnten dafür fast eine eigene Kategorie anlegen. Die neuste Meldung ging durch die Presse, der Hobbit wird nun doch woanders gedreht. Sehr schade, denn die Region rund um Wellington, wo viele der Herr der Ringe Orte sind ist uns allen ans Herz gewachsen. Wir würden diesem Teil Neuseelands, der weniger spektakuläre Attraktionen hat und dafür mehr Natur und tolle Menschen den Hobbit wünschen.

    Worum gehts diesmal? Die Schauspielergewerkschaft verlangte, dass die neuseeländischen Schauspieler zu denselben Konditionen eingestellt werden, wie ihre ausländischen Kollegen. Diese Forderung versuchten sie mit einem Boykott der Dreharbeiten durchzusetzen. Der Terminplan für das mit einem Budget von 500 Mio. Dollar (358 Mio. Euro) ausgestattete und auf zwei Filme angelegte Projekt wurde durch diesen Streit bereits stark verzögert.

    Der Boykott ist beendet aber Peter Jackson sieht sein Vertrauen in die neuseeländischen Schauspieler erschüttert und will nun in den Harry Potter Studios in England drehen.

    Hier der Link zum Artikel:

    http://www.handelsblatt.com/magazin/kultur-lifestyle/schauspielerstreik-in-neuseeland-dem-kleinen-hobbit-droht-das-exil;2677032

    Wir berichten ja immer gerne über seltsame Wissenschaftsdinge aus Neuseeland. Hauptsächlich wenn die Attraktivitätsforscher der Uni Wellington mal wieder etwas  veröffentlichen, die Fruchtzüchter interessante neue Sorten erfunden haben, oder wenn gar seltsames passiert.

    Genau darum geht es hier:

    read more

    Apfelbirne

    22. September 2010 06:20
    posted by Elke Boevers

    Das ist kein Schreibfehler, Prevar stellt eine Apfel-Birnen Sorte vor. Die Apfelbirne sieht aus, wie ein Apfel wird aber unter Birne einsortiert. Wie sie schmeckt steht nirgendwo, aber wenn wir in Neuseeland auf diese Apfelbirne treffen berichten wir gerne darüber.

    Hier der Link: http://www.fruchthandel.de/index.php?id=news-anzeigen&news_id=16567&pid=120

    Wenn die noch mehr Früchte in eine Frucht packen, wirds dann eher schmecken wie ein Obstsalat oder ein Multifruchtsaft? Die Erdbeerbanane wäre übrigens eine schöne Idee.

    Briefkästen in Neuseeland

    4. September 2010 21:14
    posted by Elke Boevers

    Warwick Church aus Auckland erzählte der Dominion Post, er habe einen Drohbrief erhalten, in dem die Post ihm eine Frist von zwei Wochen setzt. Hätte er bis dahin die Höhe seines Briefkastens nicht angepasst, würden die Briefboten die Zustellung einstellen.

    http://www.360grad-neuseeland.com/index.php?option=com_content&view=article&id=772%3Avielfalt-der-briefkaesten-in-neuseeland-in-gefahr&catid=40%3Anews&Itemid=27