• test

  • Buchvorstellung

    Für immer Neuseeland - DER Informationspool für Auswanderer vom Auswanderungsexperten und Neuseeland Blog Autor Peter Hahn

          
    Für immer Neuseeland: Erfolgreich auswandern. Fakten, Tipps & Auswanderer-Porträts

    Die Schafmafia in Europa

    Das Strafblog.de berichtet, dass in den letzten Monaten hunderte von Schafen in den Niederlanden geklaut worden sind. Allein im Bereich Nijmwegen sollen es letzte Woche 41 Stück gewesen sein. Die niederländische Polizei spricht von einer richtigen Schaf-Mafia, die da ihr Unwesen treibe. Seit April seien schon mehr als 500 Schafe verschwunden.

    Es sei nicht leicht, hunderte Schafe abzutransportieren, wird eine Polizeisprecherin zitiert, und deshalb müsse man von organisierter Kriminalität ausgehen. Die Preise für Hammel- und Lammfleisch seien binnen eines Jahres um 15 Prozent gestiegen. Ein einzelnes Schaf bringe im Schnitt 140 Euro ein, was auch daran liege, dass Länder mit traditioneller Schafhaltung wie Australien und Neuseeland immer weniger Fleisch produzierten.

     

    Soweit richtig. Neuseeland steigt von Schafen auf Rinder um.

    Aber es werden auch in Neuseeland ständig Schafe gestohlen. Pro Schaf gibt es in Neuseeland rund 100 neuseeländische Dollar.

    Legendär wurde der Diebstahl von 14 Schafen in einem Mazda 626.  Der Polizei von Hastings fiel damals das mit Schafen vollgestopfte, überladene Auto auf. Nach einer wilden Verfolgungsjagd konnten zwei der vier Viehdiebe, die neben den 14 Schafen im Auto waren, zu Fuß entkommen.

    Die Täter wurden dann wegen unerlaubtem Betreten von Weiden und Misshandlung von Schafen angeklagt.

    6. Oktober 2012 00:33 posted by Elke Boevers

    Leave a Reply