• test

  • Buchvorstellung

    Für immer Neuseeland - DER Informationspool für Auswanderer vom Auswanderungsexperten und Neuseeland Blog Autor Peter Hahn

          
    Für immer Neuseeland: Erfolgreich auswandern. Fakten, Tipps & Auswanderer-Porträts

    Haie auf den Jagtliste von Orcas

    Dass Haie, die gefährlichsten Raubfische der Welt, selber zum Opfer werden oder gar von anderen Tieren gejagt werden hätte kein Wissenschaftler für möglich gehalten. Schließlich sind Haie wendig, flink und können mit ihrem großen Gebiss problemlos auch größere Tiere zerreißen.

    Die Meeresbiologin Ingrid Visser konnte jedoch mehrere male beobachten wie Orcas Haie angegriffen.  Sie jagen die Haie mit immer derselben Methode. Dicht schwimmen die Orcas im toten Winkel neben den Haien, um mit einem kräftigen Schlag ihrer Fluke, ihn mit einem starken Wasserwirbel an die Oberfläche zu treiben. Während der Hai noch den Angreifer sucht, schwimmt der Orca über ihn wo der Hai ihn nicht erwartet. Mit einem einzigen gezielten Schlag mit der schmalen Seite der Fluke trifft er seine Beute. Der Hai ist bewusstlos oder zumindest orientierungslos und treibt regungslos mit dem Bauch nach oben.

    Diesen „Karateschlag“ übt der Orca schon in seiner Kindheit, damit er den Schlag ausführen kann ohne seine Beute  dabei sehen zu können. So lernen Jungtiere indem sie an einem, von einem erfahrenen Orca, bewegungslos geschlagenen Hai den Schlag üben. Erfahrene Orcas trauen sich sogar an die bis zu sechs Meter langen Fuchshaie die mit ihren 350 Kilo zu den gefährlicheren Haien zählen.

    Neuseeländische Orcas scheinen sich, Aufgrund von Beobachtungen, auf Haie spezialisiert zu haben. Den in anderen Weltmeeren wurden nur selten Angriffe auf Haie beobachtet, während es die Orcas vor Neuseeland zu 80 Prozent auf Haie und Rochen abgesehen haben.

    1. Mai 2009 11:17 posted by Oliver Heringhaus

    Leave a Reply