• test

  • Buchvorstellung

    Für immer Neuseeland - DER Informationspool für Auswanderer vom Auswanderungsexperten und Neuseeland Blog Autor Peter Hahn

          
    Für immer Neuseeland: Erfolgreich auswandern. Fakten, Tipps & Auswanderer-Porträts

    Maori später als gedacht in Aotearoa

    Die ersten Menschen sind in Neuseeland weit später angekommen als bislang angenommen. Die polynesischen Ureinwohner, die Maori, besiedelten die Inseln wahrscheinlich erst im späten 13. Jahrhundert, und nicht bereits 1.500 Jahre früher.
    Das berichteten Forscher, die vier Jahre lang alte Knochen der pazifischen Ratte und Samen untersucht hatten.Die Wissenschaftler datierten die Knochen mit der Radiokarbonmethode auf 1280 bis 1300. Ein anderes Forscherteam hatte dieselben Knochen vor zwölf Jahren auf 200 vor Christus datiert. Das sei falsch gewesen, sagte Forschungsleiterin Janet Wilmshurst. Archäologische Ausgrabungen und die Veränderung des Tierbestands wiesen auch auf eine Erstbesiedlung im späten 13. Jahrhundert hin. Als erster Europäer erreichte wahrscheinlich der Niederländer Abel Janszoon Tasman Neuseeland 1642.
    „Die Pazifische Ratte kann nicht sehr weit schwimmen. Sie kann also nur an Bord von Booten nach Neuseeland gekommen sein“, sagte Wilmshurst. „Die früheste Ankunft der pazifischen Ratten ist damit auch ein Hinweis auf die Ankunft der Menschen.“ Die Ergebnisse wurden in der US-Fachzeitschrift „Proceedings of the National Academy of Sciences“ veröffentlicht.

    ® 360° Neuseeland- Das Magazin mit der Rundum-Perspektive für Urlauber, Auswanderer und Professionals

    3. Juni 2008 15:28 posted by Oliver Heringhaus

    Leave a Reply