• test

  • Buchvorstellung

    Für immer Neuseeland - DER Informationspool für Auswanderer vom Auswanderungsexperten und Neuseeland Blog Autor Peter Hahn

          
    Für immer Neuseeland: Erfolgreich auswandern. Fakten, Tipps & Auswanderer-Porträts

    Neuseeland sucht Milchfarmer

    kuehe in neuseeland 150x150 Neuseeland sucht Milchfarmer

    Milchkühe in Neuseeland

    Neuseelands wichtigste Exportbranche, die Milchindustrie sucht Arbeitskräfte auf den Farmen. Die Immigrationsbehörde behält die Landwirte in der Michwirtschaft auf der Liste der besonders gesuchten Berufe. “Angesichts der negativen Presse über die Milchwirtschaft mag das eine Überraschung sein, doch wir haben weiterhin einen Mangel an qualifizierten Arbeitskräften”, erklärte Bauernverbands-Sprecher Frank Brenmuhl. Derzeit werden mehr als 4.000 neue Arbeitskräfte jährlich benötigt, um Wachstum, altersbedingte Ausstiege und die Fluktuation im Sektor abzudecken.

    Federated Farmers werde weiter mit dem Arbeitsministerium zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass die neuseeländische Milchwirtschaft über die Möglichkeiten verfüge, um die wichtigste Exportbranche des Landes zu bleiben, betonte Brenmuhl.

    Anmerkung:
    In Neuseeland als Land der Kleinbetriebe ist es schon vielen Einwanderern gelungen nach einiger Zeit einen eigenen Hof zu bewirtschaften und das Leben in der Landwirtschaft zu leben, das in Deutschland nicht mehr so einfach möglich ist.

    24. Juni 2009 07:00 posted by Elke Boevers

    4 Responses to “Neuseeland sucht Milchfarmer”

    1. Simon sagt:

      Wenn es bei uns in Deutschland immer weniger Jobs gibt, ist das sicherlich nicht die schelchteste Alternative nach Neuseeland zu gehen.

      Ist ein wunderschönes Land.

    2. Clatsch sagt:

      Hallo von mir …Bin das erste mal hier und habe dich gerade über Blogtraffic gfunden. Gefällt mir hier ;-)

    3. Andreas sagt:

      Na, da könnten doch die Milchbauern, die bei uns die ganze Zeit streiken, weil Sie zu wenig verdienen, auswandern :)

    4. Dirk sagt:

      Boar, 4000 neue Leute jährlich ist allerhand – da bieten sich wirklich gewisse Möglichkeiten für den ein oder anderen Bauern in Dtl. – vorrausgesetzt er ist der engl. Sprache mächtig


    Leave a Reply