• test

  • Buchvorstellung

    Für immer Neuseeland - DER Informationspool für Auswanderer vom Auswanderungsexperten und Neuseeland Blog Autor Peter Hahn

          
    Für immer Neuseeland: Erfolgreich auswandern. Fakten, Tipps & Auswanderer-Porträts

    Mit Katzen nach Neuseeland auswandern

    2005 383 150x150 Mit Katzen nach Neuseeland auswandern

    Auswandern nach Neuseeland mit Katzen

    Viele Auswanderer nehmen ihre Haustiere mit nach Neuseeland. Meist geht es um Hunde, Katzen oder Pferde. Die Vorbereitung für eine Auswanderung beginnt bei Katzen mehr als ein halbes Jahr vor dem Abflug.

    Die Katze braucht einen internationalen Impfpass, ein alter Impfpass muss eventuell umgetragen werden. Dann muss ein Tollwut Titer Test gemacht werden. Dabei wird getestet, ob die Tollwutimpfung der Katze wirksam ist. Ist die Katze nicht geimpft muss dies nachgeholt werden. Auch die anderen üblichen Impfungen gegen diverse Katzenkrankheiten müssen fürs auswandern vorhanden sein.

    Dazu gehört natürlich auch der Papierkram, die Katze braucht einen Quarantaine Platz für einen Monat in Neuseeland. Es gibt eine Liste von Quarantainestationen, mit etwas Glück bekommt man einen Platz in der Nähe des eigenen Wohnortes. Einige bürokratische Hürden sind zu nehmen, zum Beispiel das Problem, wenn man noch nicht genau weiß wann die Katze abfliegen wird kann man keinen Platz in einer Quarantainestation reservieren. Wenn man noch nicht weiß wohin genau in Neuseeland man auswandern möchte ist es schwieriger sich für eine Station zu entscheiden usw.
    Es ist ratsam die Katze an Transportboxen zu gewöhnen. Einigen Katzen macht das gar nichts aus, andere haben bei Transporten Angst.

    30 Tage vor dem Abflug steht  viel an. Ein zweiter Tollwut Test, mehrere Tests auf Parasiten und Würmer, Kotproben sammeln und Katzen entwurmen. Alles innerhalb eines engen Zeitplans, wenn sich die Kotprobe da verspätet steigt die Spannung enorm an.

    p1070749 150x150 Mit Katzen nach Neuseeland auswandern

    Katze mit Insekt

    Der Tierarzt muss eine Menge Dokumente ausfüllen, außerdem muss die Katze dem Amtstierarzt vorgestellt werden. Einen Tag vor dem Flug und nach der Ankunft in Neuseeland werden die Katzen ein weiteres Mal innerlich und äußerlich gegen Parasiten behandelt.

    Wenn alle Papiere vorliegen und alle Tests und Untersuchungen, sowie die Entwurmungen gemacht wurden und auch die Bestätigung vom Amtstierarzt noch rechtzeitig vor dem Abflug vorliegt kann die Katze auswandern.

    Während des 30 Stunden Flugs bekommt die Katze ein Beruhigungsmittel.

    Nach dem Flug wird die Katze in Neuseeland von den Mitarbeitern der Quarantainestation am Flughafen abgeholt und einen Monat lang betreut. Ein Tierarzt untersucht das Tier regelmäßig. Die Besitzer können die Katze zu den Besuchszeiten jederzeit besuchen.

    p1070804 150x150 Mit Katzen nach Neuseeland auswandern

    Katze in Neuseeland

    Nach einem Monat kann die Katze dann in ihr neues Zuhause in Neuseeland einziehen. Katzen, die nach draußen dürfen werden feststellen, dass Neuseeland sehr katzenfreundlich ist. In den meisten Nachbarhäusern leben Katzen.

    Auch auf das gewohnte Futter müssen Katzen in Neuseeland nicht verzichten. Es gibt Hills, Iams, Whiskas, Royal Canin und andere aus Europa bekannte Katzenfutter Sorten.

    Wer sich erst nach dem Auswandern in Neuseeland vor Ort für eine Katze entscheidet findet hier eine große Auswahl, ob Hauskatze oder Rassekatze, es ist alles da.

    Die große Anzahl Katzen hat in Neuseeland allerdings einen klaren Nachteil, die Katzen fangen viele der hier einheimischen Vögel. Der Kiwi lebt z.B. nur noch in abgelegenen Gebieten oder auf Inseln vor der neuseeländischen Küste.

    4. April 2009 11:26 posted by Elke Boevers

    Leave a Reply