• test

  • Buchvorstellung

    Für immer Neuseeland - DER Informationspool für Auswanderer vom Auswanderungsexperten und Neuseeland Blog Autor Peter Hahn

          
    Für immer Neuseeland: Erfolgreich auswandern. Fakten, Tipps & Auswanderer-Porträts

    Neuseelands Leitzins fällt auf Fünfjahrestief

    Wie die Reserve Bank of New Zealand (RBNZ) mitteilte, fällt ihr Leitzins um 150 Basispunkte auf 5,00%. Das ist der tiefste Stand seit Dezember 2003. Notenbankgouverneur Alan Bollard stellte bei der anschließenden Pressekonferenz weitere Zinssenkungen in Aussicht. Die RNBZ hat ihren Leitzins in diesem Jahr bereits viermal gesenkt, um die Folgen der globalen Finanzkrise für die Volkswirtschaft zu begrenzen. Dabei ging die Notenbank immer aggressiver vor: Im Juli wurde der Leitzins um 25 Basispunkte gesenkt, im September um 50 und im Oktober dann um 100 Basispunkte.

    Der jüngste Schritt um 150 Basispunkte war die größte Zinssenkung seit der Einführung der Official Cash Rate (OCR) im Jahr 1999. Ökonomen hatten angesichts der Rezession in Neuseeland mit diesem Beschluss gerechnet. Seit ihrem Hochpunkt bei 8,25% wurde der Leitzins um insgesamt 325 Basispunkte zurückgenommen; weitere Zinssenkungen dürften folgen.
    Die neuseeländische Wirtschaft befindet sich Bollard zufolge in einer milden Rezession. Eine Zinssenkung um 150 Basispunkte sei zwar vorerst ausreichend, den Tiefpunkt werde der geldpolitische Schlüsselsatz aber wohl erst Mitte kommenden Jahres erreichen. Das Ausmaß der zu erwartenden Zinsschritte hänge in erster Linie von der Entwicklung der Weltwirtschaft ab, fügte Bollard hinzu. Nach Einschätzung von Volkswirten dürfte der Leitzins bis Mitte kommenden Jahres auf 3,50% oder 4,00% fallen.

    Das New Zealand Institute of Economic Research hat im Dezember die Erwartung geäußert, dass die Wirtschaft ab Mitte 2009 wieder Fahrt aufnimmt. Hierbei sollen vor allem Steuerkürzungen, die Verringerung der Zinssätze und niedrigere Ölpreise helfen. Für das erste Quartal 2009 wird noch ein Rückgang der wirtschaftlichen Leistung um 0,1% erwartet, bis März 2010 jedoch bereits ein moderates Wachstum von 1,6%. Allerdings sei die Entwicklung sehr schwierig zu prognostizieren und insbesondere die Unsicherheit der Arbeitsplätze und im Bereich des Immobilienmarktes könnten diese Entwicklung gefährden.

    ® 360° Neuseeland – Das Magazin mit der Rundum-Perspektive für Urlauber, Auswanderer und Professionals

    4. Dezember 2008 14:42 posted by Elke Boevers

    Leave a Reply