• test

  • Buchvorstellung

    Für immer Neuseeland - DER Informationspool für Auswanderer vom Auswanderungsexperten und Neuseeland Blog Autor Peter Hahn

          
    Für immer Neuseeland: Erfolgreich auswandern. Fakten, Tipps & Auswanderer-Porträts

    Neuseeländer versteigert Hausgespenster

    Ein Neuseeländer, der zwei Geister im Haus hat, lässt diese von einem Experten in Flaschen sperren. Um die nervigen Geister endlich loszuwerden versteigert er die Flaschen nun.

    So blieben die beiden gruseligen Fläschchen Monat um Monat bei S. stehen – bis er die Lösung fand: Im Internet kann man nicht nur alles finden, sondern auch loswerden. Warum die Gespenster nicht an jemanden verticken, der sein Heim ein wenig geistreicher gestalten will oder einen treuen Kameraden sucht, den er weder füttern, Gassi führen noch versteuern muss? Einfach den gewünschten Geist in eine Schale schütten, schon würde er entweichen und sich in seinem neuen Heim bequem machen, das hatte ihm der Exorzist versichert.

    S. stellte die beiden Flaschen bei einem Internet-Aktionshaus unter der Rubrik Sammlerstücke ein…

    Quelle: SWR.de

    Das ist doch was nettes am Wochenende. Den ganzen Text findet ihr hier: http://www.swr.de/nachrichten/-/id=396/nid=396/did=6091274/1jxnkv5/index.html

    7. März 2010 08:52 posted by Elke Boevers

    One Response to “Neuseeländer versteigert Hausgespenster”

    1. Elke sagt:

      Die Auktion endete am Montagabend Ortszeit mit einem Höchstgebot von 2830 neuseeländischen Dollar (rund 1445 Euro). Die Auktion der Geister verzeichnete mehr als 214.000 Seitenaufrufe, es gab Dutzende Nachfragen während der Auktion auf der Website Trademe.


    Leave a Reply