• test

  • Buchvorstellung

    Für immer Neuseeland - DER Informationspool für Auswanderer vom Auswanderungsexperten und Neuseeland Blog Autor Peter Hahn

          
    Für immer Neuseeland: Erfolgreich auswandern. Fakten, Tipps & Auswanderer-Porträts

    Paekakariki – Wellington Tramway Museum

    wellington tramway museum logo Paekakariki   Wellington Tramway Museum

    Eisenbahn Museum in Paekakariki

    Im Queen Elizabeth Park bei Paekakariki liegt das Wellington Tramway Museum und ist für Klein und Groß ein besonderes Erlebnis. Man kann mit den liebevoll restauriert Straßenbahnen durch den zauberhaften Park bei Paekakariki fahren.  

    Das Wellington Tramway Museum bei Paekakariki wurde im Jahre 1965 von einer Gruppe von Enthusiasten gegründet, die die alten Straßenbahnen Wellington‘s für künftige Generationen erhalten wollten. Im Laufe der Jahre haben sie Tausende von Stunden investiert, um sie wieder in ihren ursprünglichen Glanz zu versetzen.

    tram005web Paekakariki   Wellington Tramway Museum

    Straßenbahn auf dem Weg zur Küste

    Die Mitglieder kommen aus allen Bereichen des Lebens, vom Buchhalter über Busfahrer, Techniker, Manager und Rentner – alle, die ein Interesse am Schienenverkehr und dem damit verbundene kulturelle Erbe haben. Der harte Kern besteht aus etwa 25 Leuten die jede Woche nach Paekakariki in den Park kommen. Manche mögen es an den Straßenbahnen zu werkeln, um sie wieder herzustellen, die anderen lieben es sie zu fahren.

    wellington tramway museum henry web 150x150 Paekakariki   Wellington Tramway Museum

    Museumsmitglied bei der Arbeit

    Museums Präsident Henry Brittain ist Mitglied seit 1965, es ist seine Lebensphilosophie. Es scheint ihm im Blut zu liegen, denn schon sein Großvater war Schaffner in den Straßenbahnen, ein Onkel und ein Cousin waren Straßenbahnfahrer und auch schon als kleiner Junge fuhr Henry mit der Straßenbahn zur Schule.

    Henry liebt die Zusammenarbeit mit den anderen Museumsmitgliedern, die er schon über viele Jahre kennt. Ebenso die Menschen, die nach Paekakariki in den Park kommen um mit den Straßenbahnen zu fahren, die Ausstellung an Erinnerungsstücken aus vergangener Zeit besichtigen wollen. Es gibt sogar eine Straßenbahn, die in Peter Jackson’s King Kong -Film mitgespielt hat.

    wellington tramway museum window shot web Paekakariki   Wellington Tramway Museum

    Rundfahrt durch den Park

    Und es gibt immer etwas Unerwartetes, so Henry Brittain: “Wir sind durch eine Rinderherde mit etwa 20 Tieren gefahren, die von ihrer Weide ausgebrochen waren, das war aber für die Passagiere nur eine zusätzliche Attraktion.”

    Wer kann schon einer Fahrt auf einer liebevoll restaurierten und historischen Straßenbahn widerstehen, vor allem wenn die Fahrt durch einen herrlichen Küstenpark “Queen Elizabeth Park” bei Paekakariki führt, voll mit fröhlichen Menschen. Jedes Jahr fahren zahlreiche Großeltern und Eltern, begeisterte Kinder, Babys und sogar Hunde mit den rot-cremefarbenen Straßenbahnen die vier kilometerlange Rundfahrt Küstenpark nahe Paekakariki. Für die Erwachsenen ist es ein Hauch Nostalgie, und die Möglichkeit die Vergangenheit zu erleben. Während es für die Kinder wie ihre eigene Version von “Thomas die kleine Lokomotive” ist.

    Der Queen Elizabeth Park bei Paekakariki ist der ideale Ort für das Wellington Tramway Museum und seine Straßenbahnen, diese sind einfach liebenswert mit ihrem rattern und summen, dem Klang der Glocke, die hölzernen Sitze, und die historisch passenden Schaffner und Lokführer. Die Straßenbahnen führen einen vorbei am einheimischen Flachs und Pohutakawa Bäumen, über Hügel, bis sich einem der Blick auf den Strand und Kapiti Island eröffnet. Wer möchte kann am Strand für einen Aufenthalt aussteigen, oder man fährt direkt weiter und geniest weiter die herliche Aussicht.

    wellington tramway museum trams Paekakariki   Wellington Tramway Museum

    Straßenbahn im Queen Elizabeth Park

    Es gibt keine andere Straßenbahn in Neuseeland die in einer gleichermaßen ländlichen und malerischen Umgebung liegt, in der es so viel zu erleben und zu sehen gibt wie in Paekakariki. Man kann Reiten, mit seiner Familie picknicken, Cricket spielen und vieles mehr.

    Das Museum ist geöffnet und die Straßenbahnen fahren jedes Wochenende, an Feiertagen und täglich ab dem zweiten Weihnachtsfeiertag bis Ende Januar (die Straßenbahnen können bei feuchtem Wetter nicht fahren). Das Museum zeigt historische Aufzeichnungen, Fotos und DVDs. Ein Kiosk verkauft Souvenirs, Eis und anderen Snacks. Jeder letzter Sonntag im Monat ist ein “Fun Day”, mit zusätzlichen Attraktionen und Aktivitäten.

    Mehr Informationen findet Ihr unter www.naturecoast.co.nz

    5. Juni 2009 09:16 posted by Oliver Heringhaus

    Leave a Reply