• test

  • Buchvorstellung

    Für immer Neuseeland - DER Informationspool für Auswanderer vom Auswanderungsexperten und Neuseeland Blog Autor Peter Hahn

          
    Für immer Neuseeland: Erfolgreich auswandern. Fakten, Tipps & Auswanderer-Porträts

    Regierungswechsel in Neuseeland

    In Neuseeland hat die konservative Opposition nach neun Jahren einer Mitte-Links-Regierung mit dem Spitzenkandidaten John Key die Parlamentswahlen gewonnen. Während die Nationale Partei von Key 45% der Stimmen erreichte, kam die Labour-Partei von Ministerpräsidentin Helen Clark nur auf 33%. Clark kündigte an, dass sie auch als Parteivorsitzende zurücktreten werde. Ihr Abgeordnetenmandat will Clark jedoch weiterhin wahrnehmen. Mit kleineren Koalitionspartnern dürfte die künftige Mitte-Rechts- Regierung auf 65 der 122 Parlamentssitze in Wellington kommen. Labour und die ihr nahe stehenden Parteien müssen sich  mit 52 Sitzen begnügen. Die Maori-Partei gewann ein Mandat hinzu und zieht mit fünf Abgeordneten in das neue Parlament ein. Parteichefin Tariana Turia erklärte, dass sie nach allen Seiten für eine Koalition offen sei. Allerdings erwarte ihre Partei dann auch Zugeständnisse zugunsten der Maori. Prominentester Wahlverlierer war der frühere Außenminister Winston Peters. Er gehörte der nationalistischen New-Zealand-First-Partei an, die Clarks Regierung im Gegenzug für den Ministerposten unterstützt hatte. Er verlor sein Mandat und seine Partei scheiterte an der Fünf-Prozent-Hürde.
    Bei einer Wahlbeteiligung von mehr als 85% haben insgesamt über 2,1 Millionen Neuseeländer ihre Stimme abgegeben. Dabei entfielen auf

    National Party 951.145 Stimmen (45,45%)
    Labour Party 706.666 Stimmen ( 33,77%)
    Green Party 134.622 Stimmen (6,43%)
    New Zealand First Party 88.072 Stimmen (4,21%)
    ACT New Zealand 77.843 Stimmen (3,72%)
    Maori Party 46.894 Stimmen (2,24%)

    Die Sitzverteilung sieht wie folgt aus (insgesamt 122 Sitze):
    National Party 59 Sitze
    Labour Party 43 Sitze
    Green Party 8 Sitze
    ACT New Zealand 5 Sitze
    Maori Party 5 Sitze
    Jim Anderton’s Progessive 1 Sitz (Direktmandat)
    United Future 1 Sitz (Direktmandat
    Der neue designierte Regierungschef John Key (47) begann seine politische Karriere erst 2002 als Abgeordneter. Er hatte als Investmentbanker im Handel mit Währungen in den 1990er Jahren ein Millionenvermögen verdient.

    ® 360° Neuseeland – Das Magazin mit der Rundum-Perspektive für Urlauber, Auswanderer und Professionals

    10. November 2008 16:20 posted by Oliver Heringhaus

    Leave a Reply