• test

  • Buchvorstellung

    Für immer Neuseeland - DER Informationspool für Auswanderer vom Auswanderungsexperten und Neuseeland Blog Autor Peter Hahn

          
    Für immer Neuseeland: Erfolgreich auswandern. Fakten, Tipps & Auswanderer-Porträts

    Wellington zieht WTO-Agrarchef aus Genf ab

    Erneuter Rückschlag für die Doha-Runde: Die neuseeländische Regierung hat den bisherigen Leiter der Agrarverhandlungen in der Welthandelsorganisation (WTO), Crawford Falconer, zurück in die Heimat berufen.

    Dieser Schritt kommt überraschend, weil Handelsminister Tim Groser erst Ende vergangenen Jahres eine Verlängerung von Falconers Mandat bis Ende 2009 bekanntgegeben und als Grund die Wiederbelebung der Doha-Runde angeführt hatte. Falconer war knapp dreieinhalb Jahre bei der WTO Agrarausschussvorsitzender und hatte das Amt Mitte 2005 von Groser selbst übernommen, der sich in die neuseeländische Innenpolitik verabschiedet hatte. Ein Grund für die jetzige Abberufung in die Heimat könnten die zahlreichen bilateralen Handelsabkommen sein, die Neuseeland in den vergangenen Monat geschlossen hat, unter anderem mit China und der Südostasiatischen Assoziation. Diese gilt es nun umzusetzen, wozu Falconers Fachwissen zustatten käme.

    Als Nachfolger Falconers kommt jetzt erneut ein Landsmann in Frage, nämlich der aktuelle WTO-Botschafter Neuseelands, Dr. David Walker. Groser hat die Kandidatur Walkers bereits in den Ring geworfen, der den Posten des WTO-Agrarausschussvorsitzenden wohl zusätzlich zu seiner Botschafterfunktion wahrnehmen würde. Über die Personalie müssen sich die WTO-Mitglieder verständigen. Die exportorientierten und daher gegenüber dem Freihandel aufgeschlossenen Neuseeländer dürften aber gute Karten haben, ihren Kandidaten durchzubringen.

    Walker gilt als erfahrener Handelsdiplomat. Als Chefökonom des Wellingtoner Handelsministeriums war er unter anderem verantwortlich für die Verhandlungen Neuseelands zu den bilateralen Freihandelsabkommen mit China, Chile, Singapur und Brunei. Zu seinen beruflichen Stationen im Außenministerium gehörten Stellen in London, Genf und Washington. In den neunziger Jahren war er für Telecom New Zealand tätig. Zudem lehrte Walker an der University of Canterbury Wirtschaft.

    27. März 2009 15:39 posted by Oliver Heringhaus

    One Response to “Wellington zieht WTO-Agrarchef aus Genf ab”

    1. Shivome sagt:

      emm… strange


    Leave a Reply