• test

  • Buchvorstellung

    Für immer Neuseeland - DER Informationspool für Auswanderer vom Auswanderungsexperten und Neuseeland Blog Autor Peter Hahn

          
    Für immer Neuseeland: Erfolgreich auswandern. Fakten, Tipps & Auswanderer-Porträts

    Wer kommt, wer geht? – Aktuelle neuseeländische Einwanderung-Statistik veröffentlicht

    Neuseeland hat auch im vergangenen Jahr wieder ein Minus in der Migrations-Tabelle zu verzeichnen. Alleine 53.900 Kiwis wanderten in den vergangenen zwölf Monaten ins Nachbarland Australien ab. Dieser hohe Verlust an neuseeländischen Staatsbürgern konnte auch durch die positiven Zahlen der neuen Zuwanderer nach Aotearoa nicht ausgeglichen werden.

    Die so genannte brain drain, die Abwanderung von qualifizierten Spitzenleuten aus Neuseeland für bessere Jobs, mehr Einkommen und einen höheren Lebensstandard machte auch im vergangenen Jahr in Neuseeland keinen deutlichen Halt. Zudem wanderten besonders viele Neuseeländer nach Australien ab, kurz bevor eine Gesetzesänderung in Kraft trat, die neuseeländischen Staatsbürgern gewisse soziale Leistungen in Australien abringe, so ein Sprecher von Statistics New Zealand. ASB Wirtschaftswissenschaftler Daniel Smith erklärte, diese Zahl mache einen durchschnittlichen Netto-Verlust von 200 Bürgern über die jeweils letzten sieben Monate aus. Im Gegenzug kamen nur 13.900 überwiegend neuseeländische Staatsbürger von Australien nach Neuseeland zurück. „Eine so starke Netto-Abwanderung von 40.000 Kiwis nach Australien konnten wir seit Beginn der Aufzeichnungen noch nie vermelden!“ Jedoch sei der Trend in den vergangenen Monaten tendenziell eher rückläufig.

    Hingegen war die Zuwanderung von Immigranten aus anderen Ländern höher als die Abwanderung der jeweiligen Bevölkerungsgruppen. An der Spitze der Nationen, die einen Netto-Zuwachs in Neuseeland verzeichnen konnten steht mit 5.500 Einwanderern nach wie vor England, dicht gefolgt von 5.100 Immigranten aus China und der gleichen Anzahl aus Indien. An dritter bis fünfter Position gerechnet auf den Zeitraum der vergangenen zwölf Monate stehen die Philippinen, Deutschland und Irland. „Die meisten Zuwanderer befinden sich in der Altersgruppe von 15 bis 34 Jahre“, so der Sprecher der neuseeländischen Statistik-Behörde.

    Die Besucherzahlen konnten jedoch durch den Rugby Worldcup und mehr Familienbesucher aus Australien ein leichtes Plus von 1% verzeichnen. So reisten insgesamt von August 2011 bis August 2012 über 2,6 Millionen Urlauber nach Neuseeland.

    17. Oktober 2012 22:31 posted by Peter Hahn

    Leave a Reply