• test

  • Buchvorstellung

    Für immer Neuseeland - DER Informationspool für Auswanderer vom Auswanderungsexperten und Neuseeland Blog Autor Peter Hahn

          
    Für immer Neuseeland: Erfolgreich auswandern. Fakten, Tipps & Auswanderer-Porträts

    Yams – die Neuseeländische Frühjahrsfrucht

    Sie leuchten wieder in den Supermärkten – die Yams. Was aussieht wie eine Art gerade Ingwerwurzel in einem satten Rot-, Orangegelb- oder Pink-Ton und eine glänzende Schale hat, kommt eigentlich aus Südamerika, wo sie unter dem Namen „Oca“ bekannt ist. Die Mischung aus Apfel und Kartoffel hat einen leicht süßlichen Geschmack und findet deshalb besonders bei Kindern großen Anklang. Die Wurzeln können nicht roh gegessen werden. Ohne sie zu schälen, werden die Yams gekocht wie Möhren oder Kartoffeln und die weiche Schale kann dann mit dem zarten gold-gelben Fruchtfleisch mitgegessen werden. Als Beilagengemüse oder im Auflauf liefern die Yams besonders viel Vitamin A, B6, Ballaststoffe und Kalium und sind nicht nur gesund, sondern auch ein Hingucker auf jeder Gemüseplatte.

    ® 360° Neuseeland – Das Magazin mit der Rundum-Perspektive für Urlauber, Auswanderer und Professionals

    12. August 2008 17:41 posted by Oliver Heringhaus

    Leave a Reply