• test

  • Buchvorstellung

    Für immer Neuseeland - DER Informationspool für Auswanderer vom Auswanderungsexperten und Neuseeland Blog Autor Peter Hahn

          
    Für immer Neuseeland: Erfolgreich auswandern. Fakten, Tipps & Auswanderer-Porträts

    Gestrandeter Wal vor Auckland gerettet

    Am 4. Juli strandete ein 3,4 Meter langer junger weiblicher Orka auf dem abgelegenen Whatipu-Strand an der Westküste Neuseelands bei Auckland. Eine solche Strandung ist laut Karl McLeod, Mitarbeiter des Department of Conservation, keine Seltenheit, denn es sei für junge Wale ohne Begleitung schwierig, den Weg durch das raue Gewässer zu finden. Nachdem Naturschützer das Tier über Nacht immer wieder von Hand mit Wasser befeuchteten, um es vor dem Austrocknen zu schützen, wurde der Orka am Samstag auf einen Lastwagen geladen und in ruhigeres Gewässer nach Takapuna an der North Shore von Auckland gebracht. Auch während der 90-minütigen Fahrt wurde er immer wieder mit Wasser benetzt. Viele Menschen beobachteten das Spektakel, als der Wal am Samstagnachmittag wieder zu Wasser gelassen wurde. Jean-Michel Cousteau und sein Sohn Fabian begleiten den Orka anschließend für einige Stunden auf See, um sicher zu gehen, dass er nicht erneut stranden würde. Das geschah nicht – der Orka hat in der Zwischenzeit wieder Anschluss an seine Herde gefunden.
    Touristen haben in Neuseeland an verschiedenen Orten die Möglichkeit, Wale zu sehen. Kaikoura an der Ostküste der Südinsel ist jedoch das Hauptzentrum für Walbeobachtung in Neuseeland und einer der zugänglichsten Orte der Welt, um den bemerkenswerten Pottwal zu sehen. Pottwale, die größten Wale, werden über 15 Meter lang. In Kaikoura kann man sie das ganze Jahr über sehen. Orkas lassen sich von Dezember bis März beobachten, Buckelwale im Juni und Juli (www.whalewatch.co.nz)

    8. Juli 2008 15:06 posted by Oliver Heringhaus

    Leave a Reply