• test

  • Buchvorstellung

    Für immer Neuseeland - DER Informationspool für Auswanderer vom Auswanderungsexperten und Neuseeland Blog Autor Peter Hahn

          
    Für immer Neuseeland: Erfolgreich auswandern. Fakten, Tipps & Auswanderer-Porträts

    Osterlamm Tradition schnell, einfach & stressfrei

    Wer Ostern weniger zum Eier Suchen nutzt, sondern eher als kulinarisches Highlight feiert, sieht sich oft vor einer organisatorischen Meisterleistung: Zwar lässt sich für ein mehrgängiges Menü manches schon einige Tage vorher zubereiten, aber gerade das edle Fleisch soll saftig, duftend und auf den Punkt gegart auf den Tisch kommen. Unmöglich? Nicht mit der stressfreien 80°-Garmethode. Dann kommt es nur noch auf die Wahl des richtigen Fleisches an und auch Gelegenheitsköche können ihre Gäste zu Ostern ganz easy mit einem Lammkarree mit unvergleichlichem Aroma verwöhnen. Neuseeland Lamm bietet sich da besonders an, denn es trifft mit seinem milden Eigengeschmack ganz die deutsche kulinarische Zunge – mehr als viele heimische Lammsorten.

    Die Vorbereitung: Easy & quick
    Neuseeland Lammkarree ist denkbar unkompliziert in der Vorbereitung: Das Teilstück wird so belassen, wie es ist, denn die dünne Fettschicht auf dem Lammkarree hält das Fleisch beim Garen saftig. Tiefgefrorenes Lammfleisch wird am besten über Nacht im Kühlschrank aufgetaut. Vielseitige Zutaten und Gewürze verfeinern das Lammkarree nach mediterraner oder deutscher, moderner Küche, aber erst nach dem Anbraten, damit das Fleisch nicht austrocknet.


    Die Garzeit: schnell fertig – köstlich und auf den Punkt gegart warm gehalten
    Bei der Niedrigtemperatur- oder 80°-Garmethode wird das Fleisch bei mittlerer Temperatur von jeder Seite ca. 3 Minuten angebraten, damit sich der Saft im Fleisch hält. Danach wird es abgedeckt in den Backofen gestellt, wo es bei 80° gar zieht. Diese Garmethode bietet sich nicht nur für große Braten an, sondern ist auch gut geeignet für edle, kurz gebratene Fleischstücke wie das Lammkarree – es variiert nur die Garzeit. Ein ca. 3 cm dickes Lammkarree braucht etwa 30 Minuten zum Garziehen. Auch wenn die meisten Haushaltsherde nicht so präzise 80° halten, ist dies kein Problem: Mit einem Bratenthermometer kann die Kerntemperatur des Fleisches überprüft und wenn nötig die Garzeit verlängert werden. Wenn das Fleisch fertig ist, kann es nun bis zum Servieren weiter bei 80 Grad im Ofen warm gehalten werden – je nach Fleischstück sogar über Stunden. Genügend Zeit also, um in der Zwischenzeit die Sauce anzurühren, der Ostertafel den letzten Schliff zu geben, oder die Gäste zu begrüßen und die Vorspeise zu genießen. Das edle Lammkarree macht sich also fast von selbst…

    Lammfleisch ist lecker und gesund und hat zur Osterzeit traditionell „Saison“ – ist aber tiefgekühlt das ganze Jahr über zu bekommen.
    Neuseeland Lammfleisch ist ein gesundes Naturprodukt, dank der ganzjährigen Weidehaltung der Lämmer und dem kompletten Verzicht auf Antibiotika und Mastfutter. Es wird in einem speziellen Schonverfahren tiefgefroren, so dass Nährstoffgehalt und Geschmack wie bei gekühltem Fleisch erhalten bleiben. Neuseeland Lamm bietet Genießern absolute Spitzenqualität, die nur durch jahrhundertelange Erfahrung  und  den hohen Anspruch  der Züchter  Neuseelands  möglich ist.  Diese Leidenschaft für hervorragendes Lammfleisch  überzeugt Lammfleischliebhaber in Europa seit mehr als 125 Jahren. Das macht Neuseeland zum Lieferland Nr. 1 in der EU und zur Nr. 1 bei Feinschmeckern.

    Weitere Tipps unter www.neuseelandlamm.de

    Neuseeland Lamm Informationsbüro
    10. März 2010 07:20 posted by Elke Boevers

    3 Responses to “Osterlamm Tradition schnell, einfach & stressfrei”

    1. miriam sagt:

      das klingt super. danke für den tipp!

    2. Elke sagt:

      Das Interesse an einem guten Osterlamm scheint groß zu sein. Nächste Woche gehts weiter.

    3. Ralf sagt:

      Ich mag mein Osterlamm gerne mit einer zitroniger Note – einfach ein paar Esslöffel Zitronenlikör draufgeben – alternativ auch gerne Pastis oder Ouzo, das gibt eine kleine Anis-Note.


    Leave a Reply