• test

  • Buchvorstellung

    Für immer Neuseeland - DER Informationspool für Auswanderer vom Auswanderungsexperten und Neuseeland Blog Autor Peter Hahn

          
    Für immer Neuseeland: Erfolgreich auswandern. Fakten, Tipps & Auswanderer-Porträts

    Reise- und Krankenversicherungen

    Neuseeland ist kein Dritte-Welt-Land, aber trotzem macht sich manch einer Sorgen, wenn sich am anderen Ende der Welt plötzlich der Blinddarm meldet. Das alleine ist ja schon stressig genug – aber dazu kommt dann noch Frage, kann das in Neuseeland behandelt werden und wer bezahlt das?

     Wer sich nämlich für einen beschränkten Zeitraum in Neuseeland mit einem Touristen-Visum oder einem Working-Holiday-Visum aufhält, hat keinen Anspruch im Krankheitsfall in Neuseeland umsonst behandelt zu werden. Das hiesige Public Health System kommt nur für Ausländer, die hier länger als ein Jahr leben – und natürlich für neuseeländische Staatsangehörige – auf.

     Wer für die Zeit hier in Neuseeland krankenversichert sein will, schließt in der Regel eine Langzeit-Reiseversicherung ab. Diese schliesst meist neben einer Gepäckversicherung, Haftpflichtversicherung und Reiserücktrittsversicherung auch eine unbegrenzte Krankenversicherung mit ein.

     Man kann diese Spezialpolicen bei diversen Anbietern in Deutschland abschliessen. Wer sich diesbezüglich genauer informieren will, der sei an die Stiftung Warentest verwiesen, die vor nicht langer Zeit einige Policen untersucht hat.

     Weniger bekannt ist, dass man auch über neuseeländische Versicherer, sogenannte „Inbound Travel Insurances“ abschließen kann. Das ist eine gute Alternative zu den deutschen Anbietern, was sich langsam rumspricht. Vorteilhaft aus deutscher Sicht ist, dass die neuseeländischen Policen meist preisgünstiger sind und dass man einen Ansprechpartner hier vor Ort in Neuseeland hat.

     Eine typische Standard Travel Insurance kostet für einen 30-jährigen Working Holiday Touristen NZ$307.00 für 6 Monate, die gleiche Police für eine 4-köpfige Familie kostet $583.00

     Im Falle einer Blinddarmentzündung hier in Neuseeland mit Sicherheit eine gute „Anlage“!

     Mehr dazu hier: http://www.petertetzlaff.com/Langzeit-Reiseversicherung.142.0.html

    18. November 2010 22:49 posted by Peter Hahn

    Leave a Reply